Mal was locker flockigen Jazz für zwischendurch.

Ich finde ja, oft kommt es nicht so richtig rüber, wie weit und unermesslich das Weltall ist. In dem Video „Riding light“ sieht der Betrachter wie sich das Licht der Sonne vom Inneren unseres Sonnensystems bis zum Planeten Jupiter in Echtzeit bewegt. Einen anderen Ansatz verfolgte das Video „Power of Ten“ aus dem Jahr 1977, in dem in 10s die Entfernung immer um 10 mulitipliziert wurde.

Sehr sehr abgefahrener Kram. den hier DJ Scientist and DJ Arok ausgegraben haben. Teilweise echt sehr, sehr gute Teile dabei. Der Inhalt, nunja ;-).